Was ist Tierheilpraktik?

Unter Tierheilpraktik versteht man das Behandeln von Tieren mittels homöopathischen Präparaten und / oder Heilpflanzen. Dabei wird das Tier als Ganzes betrachtet, es ist also keine Symptombehandlung. Im Vordergrund steht es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und unterstützend zu wirken, ohne dem Körper an anderer Stelle zu schaden.

Die Berufsbezeichnung „Tierheilpraktiker“ ist in Deutschland leider nicht geschützt. Somit kann jeder diese Bezeichnung für sich selbst verwenden, auch ohne den entsprechenden fachlichen Hintergrund.

Ich habe die Ausbildung zur Tierheilpraktikterin in 2017 erfolgreich abgeschlossen. Mir war es ein Anliegen unsere Tiere und vor allem Pferde nicht nur im Trainingsbereich zu unterstützen, sondern ganzheitlich zu helfen.